Leicht - Kompakt

hosentaschenblog.org
Monochrome Aufnahme meiner Selbst

Moin!

Mein Name ist Daniel, Anfang 40, Familienvater, Freund von mittlerweile eher zarten Klängen, alkoholfreiem Bier und verwurzelt im schönen Hunsrück. Auf diesen Seiten findet alles alltägliche Platz, mit allem was dazu gehört. Dabei nehme ich nicht immer unbedingt Rücksicht auf mich oder andere, so kann es also auch mal passieren dass ich Dinge schreibe über die ich schon wenig später anders denke oder die man so hätte eventuell nicht schreiben sollen. Was im realen Leben gesagt ist, ist gesagt. Und so werde ich hier nicht den Rotstift anlegen nur um ein gewisses Image zu puschen. Dazu muss man wissen dass ich mich persönlich, aber auch manches andere nicht so ernst nehme. Profilierer und Alleswisser gibt es anderswo schon genug, hier koche ich mein eigenes Süppchen. Muss nicht jedem schmecken, ist aber immer schön wenn sich jemand dazu gesellt. Ansonsten appelliere ich immer gerne für mehr Menschlichkeit, und Nächstenliebe! Leben und Leben lassen, in Zeiten wie diesen eine Redewendung die so manches Leid verhindern würde.

Die Idee einen eigenen Blog zu betreiben ist schon ein paar Tage älter. Irgendwann in den frühen 2000ern hatte ich mal etwas aufgesetzt, aber auch ziemlich schnell wieder verworfen. Nebenbei pflege ich seit einigen Jahren ab und an mal die Webseite meines Nachbarn. Alles nichts aufregendes, aber auch nie komplett weg.
Der Gedanke etwas Eigenes anzufangen wurde 2021 wieder präsenter und verlangte mehr und mehr nach Umsetzung. Mein Augenmerk liegt dabei auf Schlichtheit. Ich brauche kein WordPress, kein PHP, kein Sonst-Was damit die Leute mir die Türen einrennen. Der Blog darf gerne klein und unbekannt bleiben, alles andere macht auch nur unnötig Scherereien. :D

Mit der Auflage hatte ich mir selbst eine Frist von einem Jahr gesetzt. In dieser Zeit würde ich regelmäßig an diesem Projekt arbeiten um festzustellen was es mit mir macht, und wie es sich entwickelt. Inzwischen ist es fester Bestandteil meines Alltags geworden, und darf gerne weitergeführt werden. Wie alles im Leben entwickelt es sich stetig weiter, und somit habe ich schon mehrfach kleine und große Änderungen eingebaut. Das auferlegte Jahr ist inzwischen vergangen, bisweilen sehe ich aber noch kein Ende. Darüber nachgedacht habe ich bereits, es gibt aber auch genügend Gründe die für dieses Projekt sprechen. So geht es also munter weiter, bis mir was besseres einfällt!

In diesem Sinne, alles Gute und viel Spaß beim lesen!
Viele Grüße, Daniel

Zuletzt bearbeitet am 21.05.2022