Leicht - Kompakt
hosentaschenblog.org

16 Januar 2023 - Irgendwas ist immer

19 01 2022: Update vom Update vom Update

Das war ja eine schwere Geburt. đŸ˜€ïž

Ich melde mit einem LĂ€cheln, die Arbeit ist gemacht. Zeit eine ResĂŒmee zu ziehen und die Dinge die schief gelaufen sind zu beleuchten, wie es dazu kam und warum ich inzwischen vorsichtig bin wenn es speziell um das Thema Auspuff geht.

Was das Wechseln von SchalldÀmpfern angeht bin ich ein gebranntes Kind, die letzten Tage zeigen auch wieder ganz gut auf warum ich gerade bei diesem Thema sehr vorsichtig bin. Dieser war erst der zweite Auspuff den ich selbst gewechselt habe, ich habe keine Ausbildung zum KFZ-Mechaniker gemacht und auch niemanden der mir zeigt wie das geht. Ich lerne also alles indem ich die Dinge anpacke und Fehler mache, zwangslÀufig. So habe ich bei meinem Auto vor einiger Zeit den Auspuff gewechselt und dabei schon erlebt wie problematisch das sein kann. Nicht der Anbau selbst, das ist nicht schwer, aber das erwischen der richtigen Teile. Schon beim Bremsenwechsel war das Anfangs immer ein Problem, da hatten wir dann auch zwei SÀtze bestellt und geschaut welche letztendlich passen. Von der Teileproblemaktik abgesehen, liebe Freunde der Kunst, bin ich mit den PKW selbst top zufrieden. Das Auto von dem ich hier erzÀhle hat fast 140.000 km auf der Uhr, das war noch immer der erste Satz.

Als ich den letzten Auspuff verbauen wollte hatte ich Teile die nicht passten. Da die Teile aber schon verbaut waren (ich musste sie verbauen weil ich auf das Auto angewiesen war) bekam ich sie nicht ersetzt. Das Problem war lediglich eine falsche Biegung die fĂŒr ein stĂ€ndiges Rumpeln unterm Auto sorgte. Gut, Lehrgeld bezahlt aber immer noch gespart. Seitdem habe ich aber Bauchschmerzen wenn es um das Thema Auspuffwechsel geht und wie ich beschrieben hatte, hatte ich auch dieses Mal von Anfang an ein schlechtes GefĂŒhl bei der Sache.

Gut, kommen wir nun zu den Problemen:

Wie ich schrieb hatte ich Montags den Fehler gemacht bei der Bestellung keine GummiaufhĂ€ngung mit zu bestellen. Das war blöd aber kein Beinbruch, passiert halt. Der HĂ€ndler hĂ€tte was sagen können, die argumentieren aber dass die Dinger nicht immer mitbestellt werden. Außerdem bin ich ja auch alt genug selber zu wissen was ich brauche. Gut, die Gummis kamen dann Dienstagmorgen um 10 Uhr, da war das Zeitfenster schon verdammt knapp bemessen.

Guter Dinge das alles passt, die SchalldĂ€mpfer sahen gut aus, holte ich am nĂ€chsten Morgen alles ab und legte zunĂ€chst alles in die Werkstatt. Der Auspuff sollte noch schnell unters Auto. Beim Auspacken hatte ich dann festgestellt dass nur ein Gummi zum Aufstecken dabei war. Ich brauche aber zwei. Der zweite Gummi war gar keiner sondern eine Halterung zum Anschrauben. ... Stellt euch meine Begeisterung kurz vor .... Ich rufe also beim TeilehĂ€ndler an, die freuen sich natĂŒrlich schon weil der Depp es immer noch nicht hin kriegt den Mist unter sein Auto zu schrauben. Gut, ein weiterer Gummi wird bestellt, kommt am Nachmittag.

Zehn Minuten spĂ€ter rufen die mich zurĂŒck. Man hĂ€tte mit allen Mann nochmal ins System geschaut, man glaubt die Teile seien falsch, denn laut Hersteller mĂŒsse dort ein SchalldĂ€mpfer angeschraubt, nicht aufgehĂ€ngt werden. Ich solle mal die Teile ĂŒberprĂŒfen ob die auch passen. Gut, ich weiß zwar welche Teile ich unterm Auto raus genommen habe, hab ja schon drunter gelegen, aber egal. Bei der PrĂŒfung fiel mir dann auf dass der neue EndschalldĂ€mpfer andere Abmessungen und eine leicht andere Biegung am Zugangsrohr hatte.

Könnt ihr inzwischen meinen Ärger verstehen? Da soll ja wirklich gar nix passen, ich will doch einfach nur den verf*ckten Auspuff unters Auto hĂ€ngen und gut ist.

So, an der Stelle angekommen war sowieso alles zu spĂ€t. Wir haben also verabredet dass der komplette andere Satz bestellt wird welcher am Nachmittag kommt, ich baue sicher nicht noch eine Mal Teile auf Verdacht ein die am Ende dann nicht passen. Meine SchwĂ€gerin hatte zum GlĂŒck frei, ich kam also zur Arbeit. Wir haben ja meist noch GlĂŒck im UnglĂŒck, das muss an der Stelle mal gesagt werden.

Mittwochmorgen bin ich also mit allen alten Teilen zum TeilehĂ€ndler gefahren und habe sie dort mit allen neuen verglichen. Dabei stellte sich dann heraus dass ich bereits den richtigen Satz Zuhause liegen hatte, laut Hersteller dieser aber verschraubt, und nicht aufgehĂ€ngt werden mĂŒsse. Nur dass an diesem Satz ĂŒberhaupt keine Halterungen zum schrauben angebracht sind. Ich fuhr also mit den Teilen die ich von Zuhause mitgebracht hatte wieder Heim, mit diesem einen neuen Gummi im GepĂ€ck.

Ich musste nur den MittelschalldĂ€mpfer auf der vorderen Seite Richtung Katalysator etwas einkĂŒrzen, der Rest passte. Diese beiden habe ich mit einem 45mm Rohrverbinder verbunden. Bei ihm reicht es ihn ein wenig mit einer 13er Nuss anzuziehen, alles wuppe - alles dicht. Der End- und der MittelschalldĂ€mpfer werden knapp vor der Hinterachse mit einem 40mm Rohrverbinder verbunden. An der Stelle habe ich wieder etwas neues gelernt.

Um die Rohre zu verbinden nehme ich immer welche mit doppelter Schelle, so bekommst du ordentlich Kraft drauf und hast an beiden Enden alles dicht. Diese Rohrverbinder sind nur leicht grĂ¶ĂŸer als das Rohr, ist ja klar. Ich kenne es nur so dass man den Verbinder im geschlossenen Zustand nicht auf das Rohr aufschieben kann, diesen konnte man aber super leicht auf- und auch wieder abziehen. Erinnert euch an den ersten, bei dem ging das nicht. Da dachte ich also schon: Wunderbar, ein letztes Mal Ärger. Ich konnte die Schrauben mit der Ratsche anziehen wie ich wollte, das Ding fĂ€llt ohne Widerstand immer wieder runter. Also gehe ich hin und rufe wieder beim HĂ€ndler an. Vergesst nicht, ich habe keine Ausbildung und niemanden der mir sagt wie das geht. FĂŒr mich gibt es hier also einen Fehler fĂŒr den das Bauteil verantwortlich ist.

Der HĂ€ndler argumentiert dass laut Hersteller dort ein 40mm Rohrverbinder verbaut werden muss. Es gebe nur noch einen 39mm der da aber nicht hingehört, der wurde bestellt. Ich habe beide Rohre nachgemessen, beide sind nur 39mm stark. Jetzt soll man meinen, der eine Millimeter macht keinen Unterschied, fĂŒr mich als Laie aber schon.

Gut, an der HĂŒrde wollte ich nicht scheitern, aufhören kommt auch gar nicht in Frage. Ich bin also hingegangen und habe das Ende beider SchalldĂ€mpfer schön fett mit Dichtmasse eingerieben und den Rohrverbinder drĂŒber gestĂŒlpt. Danach habe ich mit einer Hand alles ausgerichtet und mit der anderen Hand die Muttern des Verbinders, dieses Mal mit einem MaulschlĂŒssel, so richtig mit Schmackes angezogen. Jetzt hĂ€lt alles, es ist auch alles dicht. Aus meiner Sicht ist die..... Motte, Kopf runter, ich sehe den Text nicht... Herangehensweise aber falsch, denn der Rohrverbinder pilzt dabei ein StĂŒck weit auf. Ich kann mir nicht vorstellen dass das lange halten soll, außerdem passen die anderen immer wunderbar ohne großen Kraftaufwand. Egal, ich wollte dieses Kapitel endlich abschließen und der Bock lĂ€uft ja auch wieder flĂŒster-leise.

Warum schreibe ich all das auf? Zum einen weil ich damit meinen Ärger loswerden will. In meinem Bauch befindet sich eine Mischung aus Wut ĂŒber die vielen unnötigen Komplikationen, dem GefĂŒhl doof zu sein wegen so einer Kacke und Ärger ĂŒber den Hersteller der es unnötig kompliziert macht. Mein TeilehĂ€ndler hat mir das bestĂ€tigt, laufend haben Kunden die Teile fĂŒr ihre Dacia kaufen wollen diesen Ärger. Dabei will man ja nur etwas Geld sparen und etwas dazu lernen.

Ich schĂ€me mich auch nicht das so öffentlich ins Internet zu schreiben, sollen die eingefleischten Schrauber von mir denken was sie wollen. Irgendwo muss ich mit meinem Ärger hin und hier im Blog ist er gut aufgehoben. Als kleiner Trost bleibt mir das Wissen dass ich mein Auto auch schon zwei Tage in der Werkstatt stehen hatte, da hatten die Teile nĂ€mlich auch nicht gepasst. Die haben aber eine HebebĂŒhne, Werkzeug fĂŒr alles, einen Meister und jede Menge Erfahrung.

Es ist ja nicht alles schlecht, im Gegenteil. Auch wenn ich mich Ă€rgere habe ich wieder einige wichtige Dinge gelernt die mir in der Zukunft weiterhelfen werden. Selbst dieses Mal habe ich bereits vom letzten Mal profitiert, weil ich schon viele Handgriffe und auch die Richtung kannte in die ich zu gehen habe. Ich stelle mich den Herausforderungen und gebe nicht auf, auch wenn sie mich zwischenzeitlich aufzufressen drohen. Das ist aber nur mein Ärger ĂŒber den vielen unnötigen Scheiß den ich eben beschrieben habe.

Auch in der Zukunft werde ich mich unters Auto legen und den Auspuff selber wechseln, beim dritten Mal wird es noch leichter sein, ich werde noch genauer wissen wie die Teile auszusehen haben, das wusste ich bei diesem nicht, und ich werde wissen wie ich mit Rohrverbindern umgehen muss wenn sie ums Verrecken nicht an Ort und Stelle bleiben wollen. Im Nachhinein ist also alles gut, auch wenn der Weg dahin richtig ĂŒbel war.

Ich bin kein Schrauber, muss mich dafĂŒr also nicht schĂ€men. Und ich wette, ich wette, die richtigen Schrauber können genau die gleichen Geschichten erzĂ€hlen! Das eigentliche Bild was dieses Problem zeichnet ist folgendes: ich gebe mir an allem immer noch zu schnell selbst die Schuld. Wenn irgendwas ist vermute ich den Fehler bei mir, das ist grundfalsch. Diesen Splitter habe ich aber als Kind schon so tief in mein Herz getrieben, der wird mich noch lange beschĂ€ftigen. Aber, ich werde besser, im Nachhinein bin ich einfach nur stolz und super zufrieden dass ich meinen Scheiß eigenstĂ€ndig gewuppt kriege. DafĂŒr braucht man schon niemandem Danke sagen!

So das war's, Geschichte zu Ende!

17 01 2022: Update vom Update:

Ich wusste es, ich wusste es. Mir war von Anfang an klar, das kann keine leichte Nummer werden. Hö hö hö, mal eben schnell Teile wechseln.... das ich nicht lache. Warum ich mich aufrege? Ganz einfach, falsche Teile geliefert, die passen nicht. Jetzt kann ich von GlĂŒck reden das meine SchwĂ€gerin heute frei hat und mich zur Arbeit fahren und wieder abholen kann.

Nur weil ich Geld sparen, Dinge selbst erledigen will. Manchmal frage ich mich, wie viel sind mir meine Nerven eigentlich wert? 200€. So viel wĂŒrde ich nĂ€mlich locker mehr bezahlen wenn ich das in der Werkstatt machen lassen wĂŒrde.

Was haben die Entscheider bei Dacia gesoffen dass es fĂŒr ein Fahrzeug X AusfĂŒhrungen von Anbauteilen gibt? Der Topf ist lĂ€nger, grĂ¶ĂŸer, hat eine andere Biegung.... morgen frĂŒh fahre ich mit den alten Teilen zum HĂ€ndler und suche mir die passenden raus!!!

Update vom 16 01 2022:

Ich bin ja auch ein Depp, hab ich dem TeilehĂ€ndler einfach nicht gesagt dass man den Auspuff aufhĂ€ngen muss. Darum hat der auch keine Montagegummis mitbestellt, die kommen erst morgen frĂŒh um Zehn. Richtig gut gewuppt, muss schließlich erst um elf zur Arbeit.

Dem TeilehĂ€ndler mache ich keinen Vorwurf. Klar, er hĂ€tte selbst auf die Idee kommen und fragen können ob ich die brauche. Ich sehe das allerdings so: Wenn du selbst nicht lieferst bist du doppelt gefickt. In meiner bodenlosen NaivitĂ€t bin ich einfach davon ausgegangen dass die dabei sind, sowas nennt sich dann Montagesatz. Jetzt kann ich morgen frĂŒh schauen wie ich da rĂŒber komme und die Teile montiere und anschließend innerhalb kĂŒrzester Zeit zur Arbeit fahren. FĂŒr die Montage habe ich maximal eine halbe Stunde. Dumm nur dass der Auspuff nach so einer Autofahrt irgendwie heiß ist. Alles sehr mysteriös.

Wenn ich GlĂŒck habe bekomme ich meinen Schwager mobilisiert der mich dann fahren kann. Ich Ă€rgere mich nicht... Nein... keine Bauchschmerzen, kein "Wenn - Dann". Scheiße passiert wenn es nur im Ansatz möglich ist. Bin ich halt geduldig, zur Not binde ich den alten Auspuff irgendwie hoch und fahre mit gefĂŒhlt 150 dB durch die Gegend.

Am meisten Ă€rgere ich mich ĂŒber mich selbst dass ich selbst daran nicht gedacht habe das nochmal explizit zu erwĂ€hnen.


Vergangenen Samstag erledigte ich gerade irgendwas im Untergeschoss als ich das hörte:

Ich dachte mir zunÀchst noch dass da irgendwer zu Besuch kommt, aber nein, es war meine Frau. Mir nichts dir nichts ist der MittelschalldÀmpfer abgerissen. Der hat deletzt mal komisch gebrummt, dann war's aber auch wieder gut! Gut, hilft jetzt ja alles nichts. Die Teile sind bestellt und sollen heute Nachmittag ankommen. Meine Hoffnung beruht ja darauf dass auch die passenden Teile kommen, dass ist nÀmlich nicht immer garantiert. Das liegt laut meinem HÀndler an Dacia selbst, im Vergleich zu anderen Herstellern wirke dort vieles sehr undurchsichtig.

Mit so einem Auto kann man nicht auf die Arbeit fahren, der SchalldĂ€mpfer hĂ€ngt bis zur Straße und das alles klingt auch nicht gesund wĂ€hrend der Fahrt. Gut dass wir im Moment nicht viel zu tun haben und ich somit Urlaub nehmen konnte. Ich bin nicht begeistert. đŸ€ïž