Leicht - Kompakt

hosentaschenblog.org

25 April 2022 - Traum und Realität

Letzte Nacht hatte ich einen Traum, einen von der Sorte welcher sich nahtlos in die Reihe der Skurrilen fügt. Ich wurde verseucht, ob atomar oder auf andere Weise weiß ich nicht mehr, und stand unter häuslicher Quarantäne. Wie es dazu kam kann ich auch nicht sagen, der Traum startete mittendrin. Um gleich zwei Supermächte auszuschließen, ich glaube weder dass die Russen, noch dass meine Frau daran beteiligt war.

Totholz inmitten vieler Pflanzen. Die Wurzel erinnert ein wenig an eine Klippe die weit über einen Dschungel ragt.

Jetzt wird es ziemlich steil, mein Hausarzt war nämlich der (FDP)Lindner. Er war die einzige Person die darin vorkam, viel Text hatte er ebenfalls nicht. Ich weiß nur dass ich während der Behandlung einschlief, als ich wieder wach wurde stand ich am Fenster und sah im dabei zu wie er um seinem Wagen lief, die Türen öffnete und etwas suchte. Es handelte sich um einen Kleinwagen, was nicht unbedingt für den Lindner spricht. Jedenfalls hat der mich in eine zweiwöchige Quarantäne versetzt. Ich solle viel trinken wenn ich wieder gesund werden wolle. Das war's auch schon weil mich meine Frau zum Frühstück weckte ehe ich dem Doktor weitere Fragen stellen konnte.

Was mein Unterbewusstsein mir nun damit versucht zu sagen weiß ich nicht, Fakt ist dass ich in der nächsten Zeit nicht mehr mit Kopfhörern einschlafen werde. Hab gestern Abend noch Podcasts zur Expansion der Weltalls gehört, Theorien zum Urknall, wie Atome aufgebaut sind und dergleichen mehr.

Man träumt schon manchmal Sachen...