Leicht - Kompakt

hosentaschenblog.org

10 Februar 2022 - Kleine Gedanken

Gefühlt rennt die Zeit gerade nur so an unseren Leben vorbei. Wir haben schon wieder Donnerstag, am späten Abend sogar. Die Wochen werden zu Tagen, Tage zu Stunden. Heute mal zwei Stunden Mittagsschlaf gehalten, ich fühle mich dennoch müde. Müde vor allen Dingen im Kopf. Ich trinke zu wenig, konsumiere zu viel an visueller Ablenkung. Hab mir gestern von der netten Lebensretterin Lebensmittelretterin noch ein stark abgenutzes Buch mitgenommen was seitdem auf dem Küchentisch liegt. Ein Arbeitskollege hat heute eine Lachsforelle aus eigener Zucht mitgebracht, 1,9kg schwer. Schönes Tier, liegt im Froster und wartet darauf im Ofen gebacken, zerschnitten und aufgegessen zu werden. Mein Nachbar hat sich einen FritzBox Repeater 1200 gekauft, im nahen Fachgeschäft. Hat richtig Geld hingelegt, auch für sein neues Handy. Das musste unbedingt ein Smartes sein, für fast zweihundert Tacken. Seine Ahnungslosigkeit und seine Naivität im Umgang mit Geräten technischer Natur ist atemberaubend. Den Begriff "Mobile Daten" kennt er genauso wenig wie "App" und auch nicht die Menge der Daten die nun rund um die Uhr abfließen. Nicht meine Baustelle, ich kümmere mich nur um die Rechner. Soll morgen für seine Frau eine E-Mail Adresse einrichten und ein E-Mail Programm auf ihrem Mac installieren. Hab noch nie mit diesem System gearbeitet, wird kein Hexenwerk werden.

Fressen um gefressen zu werden, laut und weit sichtbar. Politik lenkt den Alltag, nebst der Pandemie altbekannte Kandidaten. Kollegen äußern sich, erklären den Makel des Wohlstands. Fehlendes Verständnis für demokratische Werte. Gemeinschaftsgefühl leidet an egoistischer Zielsetzung. Nicht dem einzelnen soll es recht sein aber allen ein wenig im Sinne des Gemeinwohls. Zweifel, was ist richtig und wie wird ein Schuh daraus?

Ein Gewirr aus Stimmen und Handlung minimiert aufs große Ganze. Die Sinnfrage wird aufgetan und wieder begraben, Kapital beschwichtigt. Licht, Ficken und Musik, mehr braucht es nicht um zu vergessen. Aussteiger wandern auf stillen Pfaden die demnächst privatisiert werden und keinen Platz lassen für eigene Gedanken die gefährlich sind. Abwertende Winker, schlichte Geister produzieren kleine Gedanken.