hosentaschenblog.org

Ein Säckel voller Geschichten

26 September 2021 - Minengedönse, Politik nur in minimalster Dosis

Heute finden also die Wahlen statt. Meine Frau und ich haben bereits Anfang der Woche unsere Stimmzettel in den Briefkasten geworfen. Jeglichen weiteren Wahlkampf, Lashetbashing und woran sich Menschen sonst noch so erfreuen habe ich schon vor Wochen bewusst und konsequent ausgeklammert. Es würde nichts an meiner Meinung zu Politik oder meinem Vertrauen in Menschen im Allgemeinen ändern oder gar an der Stelle an der ich mein Kreuzchen setze. Meinetwegen können die Sender gerne jeden Abend ein Triell abhalten, wenn's schön macht. Wie die Weichen für die Zukunft gestellt werden wird sich im Laufe der nächsten Wochen herausstellen. Wie die Gesellschaft den Wandel zu mehr Klimaschutz verträgt, so er den kommen mag, werden wir ebenfalls Live miterleben dürfen.

Da ich im Moment über ausreichend Zeit verfüge, haben mein Sohn und ich uns eingehender mit unserem Minetestserver beschäftigt. Da er manchmal instabil wird, und infolge dessen öfter hintereinander abstürzt habe ich ein kleines Skript geschrieben damit er sich automatisch neu startet.

#!/bin/bash
while [ true ] ; do
minetestserver --config .minetest/minetest.conf
done

Das Skript läuft jetzt in einer Schleife. Damit wird man zwar noch immer aus der Welt geschmissen, es braucht aber nur einen Mausklick und man ist sofort wieder dabei. Die Instabilität passiert nur selten, daher kann ich mit diesem Workaround leben. In Verbindung mit einem Starter in der Startleiste lässt sich der Server von jedem beliebigen Rechner innerhalb des Netzwerkes starten, somit verbraucht der Dienst dann auch keinen Strom da er nicht unnötiger Weise 24/7 läuft.

Ich orientiere mich beim Bau ganz gerne an Gebilden aus der realen Welt, wie hier zum Beispiel an einem Wasserlauf oder dieser Brücke. Oh mein Gott, das ist natürlich erstmal völlig unspektakulär :D , aber man muss bedenken dass ich sonst nie zocke oder andere Spielchen spiele und auch noch übe. Pläne gibt es genug. Das beste ist dass der Sohnemann ein Hobby mit seinem Paps ausüben kann und dabei eventuell auch noch was lernt. Mit laufendem Fortschritt wird es auch weitere Bilder geben.

Die Tochter möchte natürlich auch gerne mitspielen. Auf ihrem Rechner läuft allerdings noch Debian Buster, und die darin enthaltene Minetest Version will der Server nicht akzeptieren. Ich habe ihr angeboten ihr System neu aufzusetzen, dazu solle sie aber erst einmal ihre Daten sichern. Dazu hat sie keine Lust, aus diesem Grund spielt sie nun solange über ihr Handy mit bis ihr die umständliche Bedienung vergeht. Oder eben bis die Lust auf richtiges Gameplay so groß ist, dass sie tatsächlich ihre Daten auf irgendeinem Speichermedium sichert. Bei dem Großen verhält es sich übrigens gleich. Ich kann gerne die Installation übernehmen, noch, aber um den Rest müssen sie sich größtenteils dann selbst kümmern. Ich passe noch die sources list an, hier und da ein paar kleine interne Kniffe, dass war es dann aber auch. beide sind alt genug sich mit Linux eingehender zu beschäftigen, sie sollen lernen selbst dieses OS zu bedienen und einzurichten.

Ich habe mich über den Arzt bei dem ich wegen meinem Bänderriss war ziemlich geärgert. Der hat tatsächlich ernst gemacht als er meinte damit könne ich locker wieder arbeiten gehen. Mit viel Druck hat er mich dann für zwei Wochen Krank geschrieben. Wäre ich Schreibtischtäter könnte ich diese Entscheidung eventuell noch verstehen, würde sie sogar begrüßen. Offensichtlich hat er aber bei dem Teil, als ich ihm von meiner körperlich anstrengenden Tätigkeit erzählt habe, einfach nicht so genau zugehört. Der Mann sieht mich jedenfalls nicht mehr in seiner Praxis. Ich habe mich bereits bei der Krankenkasse beschwert die natürlich nichts tun wird, und fahre für die nächste Untersuchung zu einem anderen Arzt. Mir geht es dabei im übrigen nicht möglichst lange Krank geschrieben zu sein.

Livehacks habe ich auch schon ausgearbeitet um besser durch den Tag zu kommen. Wenn ich was brauche hänge ich mir immer eine schöne große Tasche um den Hals in der ich alles unter bekomme was ich brauche. Wichtig, dabei auch an wirklich alles denken. Denn ich habe noch immer einen fiesen Muskelkater, weite und unnötige Wege sind also unerwünscht. Außerdem setze ich nun die Krücken anders wenn ich Treppen laufe. Ich gehe immer links herum. Erst links eine Krücke auf die nächste Treppenstufe, die rechte bleibt auf der aktuellen Stufe stehen. So hangele ich mich nach und nach hoch ohne Angst zu haben zu fallen.

Was die Filterliste für unseren DNS Filter angeht flupt alles ganz hervorragend. Da ich erlaubte und geblockte Verbindungen protokolliere, hatte ich für einen Neustart leichtes Spiel. Ich habe einfach die Liste mit den geblockten Verbindungen der letzten 24 Stunden genommen und als Grundlage für die neue, deutlich kleinere Blockliste verwandt. Da auf allen Geräten hier im Haushalt zusätzlich Ublock Origin eingesetzt wird, war die Zahl der noch zu blockenden Verbindungen überschaubar. Für die nächsten 5 Tage schaue ich immer wieder mal rein, an sich kann man das Ergebnis aber als zufriedenstellend beschreiben. Klar geht hier und da mal was durch, das wird aber immer der Fall sein. Wichtig ist immer ein Auge auf die Verbindungen zu halten. Der Dienst startet deutlich schneller, der Server wird nicht mehr durch völlig unsinnige Einträge belastet, die Seiten laden gefühlt schneller. Ziel erreicht. Sobald keine nennenswerten Einträge mehr hinzukommen verlinke ich die Datei, dann könnt ihr damit machen was ihr wollt.

Mich zieht es wieder zu anderen Dingen. Mir fehlt Bewegung und meine Übungen, daher bin ich nur wenig ausgeglichen und hab einfach keinen Bock mehr. Mein Fuß verlangt nach einem Positionswechsel, und irgendwie wird es auch Zeit wieder was zu essen. Seid zufrieden, genießt das Wahlergebnis und macht das beste daraus. Mich jedenfalls überrascht die aktuelle Hochrechnung kein bisschen.


Du möchtest einen Kommentar hinterlassen? Oder mich etwas wissen lassen, gerne auch verschlüsselt? Dann schreib mir eine E-Mail an hosentaschenblog[at]mailbox.org . Bitte beachte dabei folgende Vorgehensweise und den Datenschutzhinweis.