Leicht - Kompakt

hosentaschenblog.org

25 August 2021 - Dieser Weg war umsonst

Da dem Gesundheitsamt nach wie vor die Daten zu meinem Testergebnis vom Montag nicht vorliegen, sollte ich mich heute morgen erneut zu einem Schnelltest im Testzentrum in Wittlich melden. Anscheinend haben wir gestern aber nicht ordentlich kommuniziert, denn ich hätte vor 9 Uhr da sein müssen. So stand ich zunächst vor verschlossenen Türen, nur um gesagt zu bekommen dass ich keinen Schnelltest mehr gemacht bekomme. Nach einem Telefonat mit dem Gesundheitsamt war klar, dieser Weg war umsonst. Ein Weg macht 40km, mit Montag habe ich also schon 160km für ein Testergebnis verfahren das ich noch nicht habe. Nun darf ich mich in der Apotheke um die Ecke testen lassen, was man auch gleich so hätte machen können. Naja, aller Ärger hilft da gleich gar nichts. Ich habe mich ausreichend über mich selbst geärgert da ich offensichtlich zu spät war, dann hätte ich bereits Gewissheit. Aber die Geschichte soll anscheinend kompliziert werden. Es fügt sich alles, hab ich neulich noch so schön gesagt. oO

Heute trete ich meinem kränklichen Schweinehund in die Seiten und mähe den Rasen. Die Sonne hatte heute morgen einige Kraft, allerdings soll es gegen Mittag sich wieder zuziehen und neuen Regen bringen. Da für Freitag 10 Grad gemeldet sind werde ich den Garten im selben Zug für den Herbst fit machen. Am besten hole ich auch noch Holz rein und lege wieder das Bärenfell vorm Ofen aus.

Sonnenhut

Inzwischen habe ich eine SMS bekommen mit einem Link des GA. Wenn ich den aufrufe bekomme ich eine Meldung dass mein Testergebnis ungültig ist. Kein Wunder, denn schließlich wurde ich nicht getestet. Immerhin, die Technik scheint zu funktionieren.

Wie man sehen kann habe ich noch ein wenig mit CSS Klassen experimentiert und gleich ein Bild damit eingebunden. Auch bin ich gestern Abend neue Wege gegangen was das bearbeiten von Bildern angeht. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut, und wird die nächste Zeit mein neuer Desktop Hintergrund sein.

Update 16:33 Uhr

Der Rasen ist inzwischen gemäht und bereitet mir nachdrücklich Freude. Ich habe einen Grashüpfer mit eigenen Händen vor dem sicheren Tod bewahrt, das nimmt mir heute keiner mehr. Ein weiteres schönes Bild, während des Mähens habe ich eine Maus entdeckt die sich durch die Wiese gewuselt hat. Schön zu sehen wie viel Leben doch in unserem Garten steckt. Auch die Birnen scheinen dieses Jahr zum ersten mal etwas zu werden. Sie sind dick und unbeschädigt. Der Baum ist noch ein junger und trägt inzwischen sicher zum dritten Mal, leider waren bisher alle Birnen zu klein und ungenießbar. Jetzt hoffen wir auf das beste. Auch unserem Ziel den Garten besser beschatten zu können scheinen wir nach und nach immer näher zu kommen. Inzwischen liegen sicher 50% im Schatten, was an heißen Sommertagen ein paar schattige Plätzchen verspricht und zumindest ein wenig gegen Austrocknung helfen sollte. Dieses Jahr aber vermutlich nicht mehr. Dem vielen Regen haben wir es auch zu verdanken dass alles so gut wächst.

Gerade hatte ich noch ein Gespräch mit dem Gesundheitsamt. Mein Test vom Montag ist negativ ausgefallen. Dennoch werde ich mich gleich noch einmal in der Apotheke testen lassen, denn Kopf und Halsschmerzen habe ich trotzdem. Nur um auf Nummer Sicher zu gehen. Die paar Ocken habe ich dann noch. Und morgen kann ich dann endlich wieder raus. Besser gesagt, wenn das Ergebnis das gleiche bleibt. Dann fahre ich sofort ins Geschäft und kaufe mir Hafermilch. Und Schokolade. Die ist nämlich aus, und ich brauche beides.