Leicht - Kompakt

hosentaschenblog.org

28 Juli 2021 - Die Dreier Regel und ein Bilderskript

Es passieren immer drei Dinge. So kenne ich es von Anfang an. Wenn die dritte Sache durchgestanden ist, normalisiert sich wieder alles. Klingt komisch, ist aber so. Das beste Beispiel ist der heutige Tag.
Zuerst haben meine Tochter und ich rumgeblödelt, und dabei eine Blume umgeworfen. Nachdem wir diese Sauerei beseitigt hatten, wollte die Tochter uns ein alkoholfreies Weizen bringen, nach dem Ärger. :D Tja, da wir keins wollten begab sich Fräulein auf den Rückweg. Dabei fiel ihr eine der beiden Flaschen runter, die zerbrach natürlich. Also wieder Sauerei. Spannend ist auch das die Dreier Regel oft mit einer Steigerung einhergeht. Als wir am Nachmittag Eis holen waren, leider ist die nächste Eisdiele nur per Auto erreichbar, habe ich auf dem Rückweg in einer engen Straße den Seitenspiegel eines anderen PKW beschädigt. Super. Kein Besitzer in der Nähe, lauter Schaulustige an den Fenstern. Da ich kein Mensch bin der sich vor Konsequenzen drückt habe ich das einzig richtige getan und die Polizei angerufen. Die kamen recht zügig, nahmen meine Daten auf und hinterließen einen Vermerk beim fremden PKW, das war es. Als die Kollegen angefahren kamen scherzte ich noch weil sie zu Dritt waren. Die knappe Antwort:"Man weiß ja nie was auf einen zukommt!" Später hat mir meine Frau noch einmal bestätigt dass es in dieser Straße öfter knallt, anscheinend gibt es dabei auch mal Theater seitens der Anwohner. In der Gegend wohnen einige Spezies, somit bin ich froh das es keinen weiteren Ärger hab, hatte schließlich die Kinder dabei. Meine Tochter hatte in der Zwischenzeit mal locker 2,5 Eis gegessen. Wusste ja keiner wie lange die Tortur dauern würde.
Inzwischen hat die Besitzerin des PKW angerufen. Sie war sehr nett und verständlich. Da sie aus NRW kommt fährt sie morgen erst einmal nach Hause, und macht vor Ort einen Werkstatttermin aus. Jetzt heißt es abwarten. Naja, soviel zu meinem Sonntag. Wobei, ganz vermiest wurde er dadurch nicht. Ich habe immerhin ein paar schöne neue Bilder eingestellt.

Ich benutze oft ein Skript um einzelne, oder auch massenhaft Bilder zu verkleinern. Bisher hatte ich immer eine feste Abmessung eingetragen. Heute hatte ich den Fall dass ich ein Bild mehrmals verkleinern musste, um die optimale Dateigröße zu erreichen. Da ich nicht jedes mal das Skript von Hand anpassen möchte habe ich eine kleine Änderung eingebaut. Nun werde ich vor der Konvertierung nach der Abmessung gefragt, was unter Umständen viel Arbeit sparen kann.

#!/bin/bash
FOLDER="./klein"
mkdir $FOLDER
read -p "Wie groß soll das Bild später sein? " groesse
for datei in *.[Jj][Pp][Gg] *.[Pp][Nn][Gg]
do convert -resize $groesse -quality 50 "$datei" "./klein/$datei"
done

Das ganze sieht dann, in Verbindung mit einer benutzerdefinierten Aktion in Thunar, so aus:

Imagemagick ist ein wahres Wunderwerkzeug. Meinen ergebensten Dank an die Entwickler für dieses feine Stück Software.

So, von meiner Seite war es das für heute. Habt es gut Leute!